AGBs

1. Geltung der AGB
Allen Vereinbarungen und Angeboten liegen unsere Bedingungen zugrunde, die Bedingungen werden mit Erteilung des Auftrags, bzw. mit dem Zugang der Auftragsbestätigung angenommen.
Abweichende Bedingungen des Abnehmers, die wir nicht ausdrücklich schriftlich anerkennen, sind für uns unverbindlich, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

2. Zustandekommen des Auftrages
Durch Zugang der schriftlichen Auftragsbestätigung durch die Firma Pröschel ist der Auftrag zustande gekommen.
Vertragsänderungen sind nur mit Einwilligung der Fa. Pröschel möglich. Ein Rücktritt vom geschlossenen Vertrag für den Käufer besteht nur nach den gesetzlichen Möglichkeiten sowie in Fällen des vom Verkäufer zu vertretenden Unmöglichkeit, des Verzugs und positiver Vertragsverletzung.
Auftragsbestätigungen sind unverzüglich auf Ihre Richtigkeit hin zu überprüfen, insbesondere bei Sonderanfertigungen, Einwebungen, Stickereien und Ähnlichem. Fehler in der Auftragsbestätigung oder etwaige vom Kunden gewünschte Änderungen sind uns unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt der Auftragsbestätigung mitzuteilen.
Sonderanfertigungen sowie Teile mit Einwebung und Stickereien sind um Umtausch ausgeschlossen.

3. Zahlungs- und Lieferbedingungen
Falls nicht ausdrücklich anders vereinbart gelten folgende Zahlungs- und Lieferbedingungen:
Die Lieferung erfolgt per Vorkasse (bei Neukungen), bei Bestandskunden gegen Rechnung, zahlbar innerhalb 10 Tagen nach Rechnungseingang 2% Skonto oder 30 Tage nach Rechnungsdatum rein netto. Die Rechnung wird am Tage der Lieferung bzw. der Bereitstellung der Ware zum gewünschten Liefertermin ausgestellt.
Bei Zielüberschreitung werden Zinsen in Höhe von 4% über dem Europäischen Leitzins mind. Aber 8% berechnet.
Bei Bestellungen bis zu € 500,-- berechnen wir lediglich eine Unkostenpauschale für Verpackung, Transport, Versicherung und Porto in Höhe von € 6,50.
Portofrei sind sämtliche Lieferungen im Wert ab € 500,-- netto.
Rücksendungen gehen zu Lasten des Käufers. Ausgenommen sind Rücksendungen infolge eines Mangels der Ware oder Falschlieferung.

4. Liefertermin
Der Liefertermin wird von der Fa. Pröschel festgelegt. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn die Ware bis zu Ablauf der Lieferfrist das Werk/Auslieferungslager verlassen hat oder dem Käufer Versandbereitschaft gemeldet ist. Wenn wir an der Erfüllung unserer Lieferverpflichtung durch den Eintritt unvorhersehbarer außergewöhnlicher Umstände gehindert sind, so verlängert sich die Lieferfrist entsprechend.
Dies gilt für uns sowie für unsere Zulieferer. Schadensersatzansprüche seitens des Käufers sind bei Eintritt oben genannter Umstände ausgeschlossen. Wird aus oben genannten Ursachen die Leistung unmöglich, werden wir von der Lieferverpflichtung frei.

5. Annahmeverzug
Gerät der Käufer in Annahmeverzug, so steht der Fa. Pröschel das Rech zu, nach schriftlicher Setzung einer Nachfrist von 10 Tagen zur Abnahme, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Der Käufer hat für jeden Werktag des Verzuges eine Vertragsstrafe in Höhe von 0,1% je Werktag jedoch höchstens 10% der Angebotssumme zu zahlen. Der Anspruch bezieht sich auf den Gesamtpreis und enthält Herstellungs-/Vertriebs- und Verwaltungsgemeinkosten sowie entgangen Gewinn. Der Fa. Pröschel bzw. dem Käufer bleibt es vorbehalten, einen höheren bzw. geringern Schaden nachzuweisen und geltend zu machen.

6. Teillieferungen
Fa. Pröschel ist zu Teillieferungen berechtigt. Diese werden gesondert in Rechnung gestellt.

7. Gewährleistung
Nach folgenden Maßgaben bietet die Fa. Pröschel Gewähr:
Der Käufer hat die Ware unverzüglich bei Anlieferung zu überprüfen. Offensichtliche Mängel hat der Besteller innerhalb von 24 Stunden nach Empfang der Ware schriftlich der Fa. Pröschel mitzuteilen. Nicht offensichtliche Mängel hat der Käufer nach deren Entdeckung unverzüglich zu rügen. Andernfalls verliert er seine diesbezüglichen Gewährleistungsansprüche.
Handesübliche, geringe, technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, Farbe, Breite, des Gewichts, der Ausrüstung oder des Dessins berechtigen nicht zu Mängelrügen.
Bei berechtigten Beanstandungen hat die Fa. Pröschel das Recht auf Nachbesserung oder Lieferung mangelfreier Ersatzware. Bei Fehlschlagen des zweiten nachbesserungsversuches oder der zweiten Ersatzlieferung kann der Käufer nach seiner Wahl Herabsetzung oder Minderung oder Wandelung des Vertrages verlangen. Die Haftung für Mangelfolgeschäden ist ausgeschlossen, es sei den der Fa. Pröschel oder deren Zulieferfirmen fallen Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last.
Dies gilt auch für die Haftung von Transportschäden.
Berechtigte Mängel gewähren kein Rückbehaltungsrecht hinsichtlich des kompletten Rechnungsbetrages der Lieferung, sonder lediglich in Höhe der mangelhaften Teile.
Nach Ingebrauchnahme gelieferter Waren ist jede Mängelrüge ausgeschlossen.

8. Eigentumsvorbehalt
Alle von der Fa. Pröschel gelieferten Waren, bleiben bis zu vollständigen Erfüllung aller Verbindlichkeiten aus der Geschäftsbeziehung, einschließlich künftig entstehenden Forderungen, Eigentum der Fa. Pröschel. Der Käufer tritt bereits jetzt alle Forderungen mit sämtlichen Nebenrechten an die Fa. Prsöchel ab, die mit der Weiterveräußerung oder Weitervermietung/Leasing der im Eigentum der Fa. Pröschel stehenden Waren gegen seine Abnehmer oder Dritte erwachsen, und zwar unabhängig davon, ob die Ware ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft oder weitervermietet/verleast worden ist.

9. Drittzugriff
Verfügung anderer über die der Fa. Pröschel gehörenden Waren oder Forderungen wie z. B. Sicherungsabtretung, Verpfändung und Sicherungsübereignung sind unzulässig. Der Käufer hat den Dritten bzw. Vollstreckungsbeamten unverzüglich auf die Rechte der Fa. Pröschel hinzuweisen. Der Käufer haftet für die Kosten und Schäden, die durch Drittzugriff entstehen.

10. Warenrücknahmerecht
Die Fa. Pröschel ist ausdrücklich berechtigt, aber nicht verpflichtet, bei Überschreitung der Zahlungsfrist ohne Anrufung der Gerichte die gelieferten Waren jederzeit abzuholen. Der Käufer verpflichtet sich in diesm Fall zur unverzüglichen Herausgabe der gelieferten Waren.

11. Gerichtsstand
Der Sitz der Fa. Pröschel gilt als ausschließlicher Gerichtsstand.

12. Erfüllungsort
Der Sitz der Fa. Pröschel gilt als Erfüllungsort.

13. Lieferung bei Abwesenheit
Der Käufer hat Sorge zu tragen, daß die Anlieferung der Ware auch bei seiner Abwesenheit möglich ist.

14. Ungültigkeit einzelner Klauseln
Sollten einzelne Klauseln dieser AGB ganz oder teilweise ungültig sein, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht. Es gilt stattdessen die gesetzliche Regelung.

15. Preise
Alle genannten Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

eZ Publish™ copyright © 1999-2018 eZ Systems AS